Geflochtene Liebeserklärung für die Wand

2016-04-16 17.04.04Bei einer amerikanischen Bloggerin fand ich die Idee, eine Gallery Wall mit wichtigen Daten oder Ereignissen zu gestalten, die die Familie betreffen. Also z.B. das Hochzeitsdatum oder die Geburtsdaten der Kinder – natürlich in hübscher typographisch abwechslungsreicher Form.

Das wollte ich auch umsetzen und zwar so, dass auf dem ersten Blick nicht erkennbar ist, dass es sich letztlich um gerahmte Liebeserklärungen handelt. Ich wollte im Grunde etwas hübsches für die Wand, das mir und meinem Mann aber auch etwas bedeutet.

Die geflochtene Liebeserklärung ist „unser“ Liebeslied („Du bist das Beste was mir je passiert ist“ von Silbermond), mehrfach ausgedruckt auf DIN A 3 Papier und dann zeilenweise zerschnitten und wieder ineinander geflochten. Das geht erstaunlich schnell und sehr einfach!

Das Flechtwerk habe ich anschließend mit Passepartout gerahmt. Das gefiel mir besser – ist aber Geschmackssache. Wer mag, kann auch die ausgefransten Enden im Bild mit anzeigen, z.B. auf einem dunklen Untergrund könnte das ganz nett aussehen.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.